Dies & Das

Suche


Ich bin 18 Jahre alt!

 

Weil mir das Gitarrenspiel meiner Mama so gut gefiel, wollte ich auch unbedingt Gitarre lernen. Im September 2004, ich war 5 ½ Jahre alt, begann ich gleichzeitig mit dem Eintritt in den Kindergarten Brandenberg in der Landesmusikschule Kramsach Gitarre zu spielen. Meine Eltern kauften mir dafür eine kleine gebrauchte Gitarre.

 

Ein Jahr später, im September 2005, fing der Schulalltag in der Volksschule Brandenberg an. Da ich eine sehr gute Schülerin bin, durfte ich im Februar 2007 in der Landesmusikschule Kramsach Diatonische Harmonika – wir sagen auch „Steirische“ – erlernen. Meine Eltern kauften mir eine kleine dreireihige „Zugin“. Ich machte mit meinen beiden Instrumenten große Fortschritte!

 

Am 16. März 2009 trat ich beim Tiroler Landeswettbewerb ‚Prima la Musica’ in Imst in einem Gitarrenduo mit Lena Hummel aus Reith im Alpachtal an. Wir erspielten in der Kategorie Kammermusik für Zupfinstrumente in der Altergruppe B den 1. Preis mit sehr gutem Erfolg.
Im Sommer 2009 bekam ich von meinem Onkel und meinen Großeltern eine Konzertgitarre!

 

Am 03. Juli 2009 stürzte ich beim Radfahren und brach mir dabei das linke Ellbogengelenk. Für mich stürzte eine Welt zusammen, denn ich konnte lange Zeit nicht mehr musizieren. Erst nach 3 Operationen und bis zu dreimal die Woche Physiotherapie ging es ab November 2009 wieder aufwärts.

 

Im September 2009 kam ich in die Musikhauptschule in Rattenberg. Am 04. März 2010 erspielte ich trotz meiner langen Genesungszeit am linken Ellbogen beim Tiroler Landeswettbewerb ‚Prima la Musica’ in St. Johann in Tirol in der Wertungskategorie Solo – Gitarre, Altergruppe I, den 1. Preis mit sehr gutem Erfolg.

 

Ende April 2010 kauften mir meine Eltern eine neue 4-reihige Steirische Harmonika von der Firma Kärntnerland in den Stimmungen G, C, F, B.

 

Am 10. Mai 2010 absolvierte ich an der Landesmusikschule Kramsach die Übertrittsprüfung in die Mittelstufe (= bronzenes Leistungsabzeichen) im Hauptfach steirische Harmonika mit ausgezeichnetem Erfolg.

 

Am 17. November 2010 absolvierte ich an der Landesmusikschule Kramsach die Übertrittsprüfung in die Mittelstufe (= bronzenes Leistungsabzeichen) im Hauptfach Gitarre mit ausgezeichnetem Erfolg.

 

Am 14. März 2011 nahm ich wieder beim Tiroler Landeswettbewerb 'Prima la Musica' in Klausen in Südtirol teil. Diesmal im Ensemble mit Lena Hummel und Julia Furtner. Wir erspielten in der Kategorie Kammermusik für Zupfinstrumente, Altersgruppe B, den 1. Preis.

 

Auch 2012, am  15. März, spielte ich wieder beim Tiroler Landeswettbewerb 'Prima la Musica' in Kematen in Tirol. Ich erzielte in der Wertungskategorie Gitarre, Altersgruppe II, den 1. Preis.

 

Die Übertrittsprüfung in die Oberstufe (= silbernes Leistungsabzeichen) im Hauptfach steirische Harmonika absolvierte ich am 06. Februar 2013 an der Landesmusikschule Kramsach mit ausgezeichnetem Erfolg. Meine neue Urkunde bekomme ich im Mai 2013!

 

Am 07.März 2013 nahm ich wieder im Ensemble "JuLeMa" mit Julia Furtner und Lena Hummel beim Tiroler Landeswettbewerb 'Prima la Musica' in Hall in Tirol teil. Wir erspielten in der Wertungskategorie Kammermusik für Zupfinstrumente, Altersgruppe I, den 1. Preis.

 

Am 15. Mai 2013 absolvierte ich an der Landesmusikschule Kramsach die Übertrittsprüfung in die Oberstufe im Hauptfach Gitarre mit ausgezeichnetem Erfolg.

 

Seit September 2013 besuche ich das Bundesoberstufengymnasium für Studierende der Musik in Innsbruck mit Unterricht am Landeskonservatorium Innsbruck in den Hauptfächern Gitarre und Steirische Harmonika.

 

Von 07. bis zum 11. Juli 2014 nahm ich mit meiner Schwester Theresa beim Opern - Workshop von ACADEMIA VOCALIS unter der Gesamtleitung von Maria Knoll-Madersbacher und Mag. Johannes Puchleitner teil. Es war eine tolle und lehrreiche Woche, wo wir Unterricht in erweiterten Gesang mit Ensemble und Chorsingen, darstellendes Spiel, Stimm- und Sprachgestaltung, Tanz - Bewegung und Pantomime sowie Körperwahrnehmung erhielten.

Seit September 2014 nehme ich am 2 jährigen Chorleiterseminar des Tiroler Sängerbundes unter der Leitung von Landeschorleiter Bernhard Sieberer in der Musikwissenschaft in Innsbruck teil.

Am 31. Oktober 2014 sang ich im Chor des Musikgymnasiums Innsbruck im Rahmen des 30jährigen Jubiläums das "Requiem" in d-moll (KV 626) von Wolfgang Amadeus Mozart, vollendet von Franz Xaver Süßmayer. Die Solisten waren Klara Sattler (Sopran), Markus Forster (Alt), Wilfried Rogl (Tenor) und Gerd Kendas (Bass). Musikalisch umrahmt wurde das Requiem vom Orchester des Musikgymnasiums Innsbruck. Das Requiem unter der Gesamtleitung von Siegrfried Portugaller wurde in der Jesuitenkirche in Innsbruck aufgeführt.

Von 22. bis 23. Jänner 2015 sang ich im Chor Collegium Vocale mit dem Kammerchor Innsbruck, Vocapella und dem Chor und Extrachor des Tiroler Landestheaters die "Messa da Requiem" von Giuseppe Verdi. Dieses 3. Symphoniekonzert des Tiroler Symphonieorchesters stand unter der Leitung von Francesco Angelico mit den Solisten Polina Pasztircsak (Sopran), Jekaterina Sergeeva (Mezzosopran), Paulo Ferreira (Tenor) und Simon Lim (Bass). Aufgeführt wurde dieses Requiem im Congress in Innsbruck.

 

Am 11. März 2015 erspielte ich gemeinsam mit Lena Hummel im Gitarrenensemble Magda//:Lena:// beim Landesbewerb 'Prima la Musica' in Auer in Südtirol in der Kategorie Kammermusik für Zupfinstrumente, Altersgruppe III, den 1. Preis mit Entsendung zum Bundeswettbewerb.

Beim Bundeswettbewerb 'Prima la Musica' in Eisenstadt im Burgenland erspielte ich gemeinsam mit Lena Hummel im Gitarrenensemble, am 22. Mai 2015, in der Kategorie Kammermusik für Zupfinstrumente den 2. Preis.

Von 28. bis 29. Mai 2015 sang ich im Chor Collegium Vocale das Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn mit dem Orchester "Cappella Istropolitana". Die Solisten waren Nathalie Gaudefroy (Sopran), Georg Poplutz (Tenor) und Dominik Wörner (Bass). Die Aufführungen, unter der Leitung von Bernhard Sieberer, fanden in der Stadtpfarrkirche Kitzbühel und in der Stiftskirche Wilten in Innsbruck statt.

Von 13. bis 17. Juli 2015 nahm ich wieder beim Opern - Workshop von ACADEMIA VOCALIS unter der Gesamtleitung von Maria Knoll-Madersbacher und Mag. Johannes Puchleitner teil.

Am 27. September 2015 dirigierte ich im Rahmen der Festmesse (Patrozinium) der Basilika Absam beim "Gloria" der Orgelsolomesse von W.A. Mozart (KV 259) das Orchester und den Kirchenchor der Gemeinde Absam, sowie den Chor "Crescendo" aus Mils.

 

Am 28. und 29. November 2015 dirigierte ich im Rahmen der Gottesdienste in den Pfarrkirchen St. Pirmin und Saggen in Innsbruck den Kammerchor Collegium vocale Innsbruck bei einem Teil der Gospelmesse.

 

Am 26. Dezember 2015 und am 03. Jänner 2016 spielte ich bei der Oper "Il barbiere di Siviglia" von Gioacchino Rossini als Gitarristin  unter der Leitung von Gustav Kuhn und Andreas Leisner bei den Tiroler Festspielen in Erl mit.

 

Am 15. März 2016 sang ich mit dem Kammerchor Collegium vocale Innsbruck unter der Leitung von Bernhard Sieberer von Carl Loewe das Passionsoratorium "Das Sühnopfer des neuen Bundes".

 

Nach 2 jähriger Ausbildung zum Chorleiter beim Tiroler Sängerbund unter der Leitung von Landeschorleiter Bernhard Sieberer absolvierte ich am 12. Juni 2016 im Rahmen eines Abschlusskonzertes in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Innsbruck die Abschlussprüfung in folgenden Fachbereichen: Chorleitung, Stimmbildung, Klavier und Musik-Theorie. Die Chöre, die sich für die Abschlussprüfung zur Verfügung stellten, waren der Kammerchor Collegium vocale Innsbruck, Vokalensemble Vocapella Innsbruck und der JUKO - Jugendchor Innsbruck. Als Organist fungierte Michael Schöch.

 

Ich sang von 09. bis 25. September 2016 bei der Uraufführung der Kinderoper "Max und Moritz - sieben lustige Streiche" nach Wilhelm Busch unter der Organisation von Academia Vocalis die Hauptrolle "Bauer Mecke". Komponist und Dirigent war Christian Spitzenstätter mit seinem Orchester KompArt, das Libretto schrieb Walter Hohenauer. Es fanden insgesamt 10 Aufführungen im Komma Wörgl und im Festspielhaus in Erl statt.

 

Seit September 2016 mache ich an der Landesmusikschule Kramsach bei Gerhard Guggenbichler die Dirigierausbildung für Blasorchesterleitung (Kapellmeister).

Am 15. März 2017 erspielte ich gemeinsam mit Lena Hummel im Gitarrenensemble Magda//:Lena:// beim Landesbewerb 'Prima la Musica' in Wattens in der Kategorie Kammermusik für Zupfinstrumente, Altersgruppe III, den 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Beim Bundeswettbewerb 'Prima la Musica' in St. Pölten, am 28. Mai 2017, erspielte ich mit Lena Hummel im Gitarrenensemble in der Kategorie Kammermusik für Zupfinstrumente den 2. Preis.

In der Zeit von 10. bis 14. Juli 2017 nahm ich am Meisterkurs für Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Maria Knoll-Madersbacher bei Academia Vocalis teil. Neben Unterricht in Gesang (unter anderem von Frau Mag. Maria Erlacher-Forster/Tiroler Landeskonservatorium), Body-Percussion, Schauspiel und Tanz, leiteten meine Schwester Theresa und ich den Kinderchor.

 

Mit 01. September 2017 übernehmen meine Schwester Theresa und ich den Kirchenchor in Brandenberg als Chorleiter.

 

Im Rahmen "750 Jahre Mariathal" fand am 21. Oktober 2017 ein Konzert der Bundesmusikkapelle Mariatal zum Kirchenjubiläum statt. Dabei hatte ich die Ehre, das Stück "Hymne an die Nacht" von Ludwig van Beethoven mit den Musikanten zu proben und im Konzert zu dirigieren. Den Gospel "O Happy Day" sang ich zusammen mit meiner Schwester Theresa und den beiden Musikanten der BMK Mariatal - Andreas Egger und Otmar Hausberger.

 

Am 26. Oktober 2017 sang ich im Großchor des Tiroler Sängerbundes mit dem Tiroler Symphonieorchester unter der Gesamtleitung von Olivier Tardy im Congress in Innsbruck "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms. 

 

Ziele für meine Zukunft:
Meinen Abschluss am BORG in Innsbruck machen!

 

Kontakt:

 

Wenn du mit mir in Kontakt treten möchtest, dann geht das per e-mail unter:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Infos

Wir spielen und singen echte Volksmusik! Die Familienmusik Rohregger ist aus Brandenberg im Tiroler Unterland.